^Seitenbeginn
foto1 foto2 foto3 foto4 foto5

Alzeyer Loge gestiftet

Es gab bereits vor 2016 im Vorstand der Darmstädter Freimaurerloge »Zum flammenden Schwert« Gedanken zur Gründung einer Loge in Rheinland-Pfalz. Diese anfänglichen Gedanken waren mit der Idee verknüpft, einen historischen Schritt zu wagen, der seit fast 250 Jahren auf sich warten lässt. Die Große Landesloge der Freimaurer von Deutschland wurde 1770 gegründet und die Darmstädter Freimaurerloge arbeitet unter ihrer Konstitution. In Rheinland-Pfalz hingegen hat es noch nie eine Loge unter ihrer Konstitution gegeben. Das wurde am 07.09.2019 geändert. Ein Ereignis historischer Tragweite.

 

 

Am 31.05.2019 wurde bei der Jahreshauptversammlung in Berlin der Gründung der neuen Alzeyer Freimaurerloge zugestimmt. Die rituelle Stiftung fand im Stadtweingut in Alzey statt unter der Anwesenheit des Großmeisters der Vereinigten Großlogen von Deutschland»Christoph Bosbach« (ganz links im Bild), sowie des Ordens-Meisters des Freimaurerordens »Achim Strassner« (Mitte) und rund 130 Freimaurern aus der ganzen Welt. Das Stadtweingut wird zunächst die Loge beherbergen. Am Vorabend der Stiftung wurde ein Gästeabend veranstaltet an dem die Alzeyer Bürger mit Freimaurern ins Gespräch kommen konnten. Der Gästeabend war mit »Musik unplugged« gekoppelt, was die gegenseitige Kontaktaufnahme stark vereinfachte. Am Samstag morgen vollzog sich die Lichteinbringung und am Abend fand ein kleines Konzert, welches die Ansprachen des Bürgermeisters »Christoph Burkhardt«, der Altstadt-Vereinsvorsitzenden »Doris Seibel-Tauscher«, des Ordensmeisters Achim Strassner und des neuen Logenmeisters Arno Moos umrahmte; alles begleitet von der hiesigen Presse: »Alzeyer Freimaurer-Loge gegründet«

Giovanni Grippo (ganz rechts im Bild), der Logenmeister der Freimaurerloge »Zum flammenden Schwert« in Darmstadt, und Arno Moos (zweiter von rechts), der neue Logenmeister der Freimaurerloge »Zum brennenden Dornbusch« in Alzey, waren besonders die Kommunikation mit den angrenzenden Freimaurerlogen wichtig; deshalb fanden zahlreiche Besuche der Wormser Loge »Zum wiedererbauten Tempel der Bruderliebe« statt. Die US-amerikanische Loge in Worms wurde ebenfalls informiert. Während des letztjährigen Besuchs einer zwanzigköpfigen Freimaurer-Delegation aus Schottland (Airdrie) in Darmstadt wurden die besuchenden Brüder aus London, Middlesex, Northampton, Huntingdon, Frankfurt, Koblenz und Mannheim auf dieses Vorhaben aufmerksam gemacht. Über ein Dutzend Mitglieder besuchten die Binger Loge »Zum Tempel der Freundschaft« mit der gleichen Intention. 

Es wurden im regionalen Umfeld über zwei Dutzend Logen informiert und besucht. Das Resultat dieser Kommunikationsarbeit zeigte sich an der versammelten Bruderschaft am Tag der Stiftung. Die 130 Freimaurer repräsentierten 46 Freimaurerlogen. Es waren sieben Großlogen vertreten. 

 

Nr. Name der Freimaurerloge Großloge   Nr. Name der Freimaurerloge Großloge
1 Albertus Magnus GL AFuAM   2 Alma an der Ostsee GLL FvD
3 Archimedes zu den drei Reißbrettern GL AFuAM   4 Archimedes zum sächsischen Bunde GL AFuAM
5 Carl zur Eintracht GL AFuAM   6 Carl zur Treue GLL FvD
7 Die Freunde zur Eintracht GL AFuAM   8 Die vereinigten Freunde an der Nahe GL AFuAM
9 Eintracht an der Elbe GLL FvD   10 Feld und Militärloge Henning von Tresckow  GL AFuAM
11 Fleur de Lys No. 1722 GL of Scotland   12 Freimut und Wahrheit zu Cöln GLL FvD
13 Friedrich Wilhelm zum eisernen Kreuz GLL FvD   14 Friedrich zur Vaterlandsliebe GL AFuAM
15 Galilei, Nr. 810  GL AFuAM   16 Helweg GLL FvD 
17 Jacob de Molay zum flammenden Stern VGLvD   18 Johannis der Evangelist zur Eintracht GL AFuAM
19 John W Jenks Lodge No. 534  Pennsylvania    20 Kurfürstin Luise Henriette GLL FvD 
21 Lessing  GL AFuAM    22 Licht am Stein  GLL FvD 
23 Plato zur beständigen Einigkeit GL AFuAM    24 Prinz von Preussen zu den drei Schwertern GLL FvD 
25 Rose und Akazie GLL FvD    26 Saint'Odile No. 235 GLNF
27 Salcey Forest Lodge No. 9854 UGLoE   28 Spelhoe Lodge No. 8576 UGLoE
29 St. John's Lodge No. 3972 UGLoE   30 Vi Veritatis GLL FvD 
31 Victor zum goldenen Hammer  GLL FvD    32 Wilhelm zur Dankbarkeit  GLL FvD 
33 Wilhelm zur Unsterblichkeit  GLL FvD    34 Zu den drei Sternen im Odenwald GL AFuAM 
35 Zu den  Romeriken Bergen GLL FvD   36 Zum flammenden Schwert GLL FvD
37 Zum Füllhorn GLL FvD    38 Zum goldenen Schiff GLL FvD 
39 Zum Pilgrim GLL FvD   40 Zum Todtenkopf und Phönix GLL FvD 
41 Zum Verein der Menschenfreunde GL AFuAM   42 Zur erstrebten Weisheit GL AFuAM
43 Zur Freundschaft an der Haardt GL AFuAM   44 Zur Sonne im rechten Winkel GL AFuAM
45 Zur Sonnenrose GLL FvD   46 Zur Weissen Lillie VGLvD

 

Noch zu erwähnen ist: Gründungsmitglieder führten am 19.10.2017 ein Vorabgespräch mit der Loge »Wilhelm zur Dankbarkeit« in Mannheim, um sie stärker über die Pläne im Nachbar-Bundesland zu informieren. Am Stiftungstag war eine zehnköpfige Delegation der Großmutterloge aus Mannheim zugegen, denn »Wilhelm zur Dankbarkeit« ist die Mutterloge der Loge »Zum flammenden Schwert« und damit die Großmutterloge des »Brennenden Dornbusches«. Die Mutterloge der Mannheimer Loge ist zum Teil die Frankfurter GLLFvD-Loge »Wilhelm zur Unsterblichkeit« und die AFuAM-Loge »Carl zur Eintracht«. Damit waren Urgroßmutterlogen, Großmutterloge, Mutterloge und Tochterloge in einem Tempel vereint. Die zehnköpfige Delegation aus Mannheim wird nur noch von der elfköpfigen Abordnung von der Loge »Freimut und Wahrheit zu Cöln« zahlenmäßig übertroffenen. Jene Loge, die den Antrag auf Gründung mittrug, unterschrieb und tatkräftig begleitete. Die Delegation der Mutterloge »Zum flammenden Schwert« übertraf zahlenmäßig natürlich alle.